Zuverlässige und präzise Übersetzungen...

Eike von Repgow

A B C D E F G H I J K L M O P R S T Ü V

Eike von Repgow (auch von Repkowvon Repkovon Repchowvon Repgau oder von Repchau sowie auch Heiko; * wohl zwischen 1180 und 1190; † nach 1233) war der Verfasser des → Sachsenspiegels und damit prägend für die → deutsche Rechtsgeschichte.

Eike von Repgow aus dem Oldenburger Sachsenspiegel (um 1336, Landesbibliothek Oldenburg) - Wikipedia
Eike von Repgow aus dem Oldenburger Sachsenspiegel (um 1336, Landesbibliothek Oldenburg) – Wikipedia

Eike von Repgow war ein deutscher Verwalter, der mit dem „Sachsenspiegel“ (1225) eines der ersten deutschen sowie das bedeutendste Rechtsbuch des Mittelalters und eines der ältesten Prosawerke deutscher Sprache schuf und nachhaltig die deutsche Rechtsgeschichte prägte. Er wurde nach dem damals verwendeten julianischen Kalender um 1180 in Repgow (heute Reppichau) im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb 1233 mit 53 Jahren. 2024 jährt sich sein Geburtstag das 844. Mal.

Auf Eike wird auch die in „Sächsische Weltchronik” zurückgeführt; mit ihr beginnt die deutsche volkssprachige Geschichtsprosa.(Die Zuweisung ist trotz der in der Vorrede enthaltenen Zeile „daz ist des van Repegouwe rat“ umstritten.) Die Universalchronik beginnt mit der Erschaffung der Welt (an einem 18. März) und endet mit der Regierungszeit Friedrichs II., des letzten Stauferkaisers. Erhalten ist sie in über 50 – teils fragmentarischen, auch bebilderten – Handschriften, abgefasst in mehreren Fassungen nieder- und oberdeutscher Sprache.

Übersetzer von Büchern

frantraductor

Traductor de Libros & Lingüista

Weiterlesen